Themenabend Jesidentum

Liebe Interessierte,

die Jesiden sind eine kleine Religionsgemeinschaft, deren Anhänger mit vielen Vorurteilen zu kämpfen haben, welche im Jahr 2014 zu einer schweren Verfolgung der Menschen im Irak durch den IS führten. Viele Jesiden sind darum geflohen, einige von ihnen leben in Deutschland, manche in Gera. Wie geht es ihnen hier? Wie leben sie? Was sind ihre Traditionen und wie ist ihre Religion und ihre Kultur?

Ein junger Jeside aus Gera, der hier lebt und seine Ausbildung macht, erzählt über sein Leben, seinen Glauben, seine Kultur und über den Krieg, wegen dem er 2014 seine Heimat verließ. Eine junge Sozialarbeiterin ergänzt sein Gesagtes, denn sie arbeitete für drei Monate im Jahr 2018 in einem griechischen Camp für jesidische Geflüchtete. Was sie dort gesehen, gelernt und erlebt hat, berichtet sie. Mit dabei hat sie einen Film, der ihre Eindrücke und Gedanken aus dieser Zeit festhält.

Sie sind herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Sie!

Zeit: Mittwoch, 18.03.2020, 18:00-19:30 Uhr

Ort: Geraer Volkshochschule

Um vorherige Anmeldung in der Volkshochschule wird gebeten. Kursnummer: 201-1-0803. Die Teilnahme ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.