Vielfalt verbindet – Rückblick auf die Interkulturelle Woche

“Vielfalt verbindet!” – unter diesem Motto stand 2018 die bundesweite Interkulturelle Woche. Unser Verein hat sich wieder mit unterschiedlichen Veranstaltungen beteiligt.

Mit dem traditionellen „Gera bunt – Fest der Kulturen“ im Hofwiesenpark wurde am 22. September 2018 die Interkulturelle Woche in Gera durch die Dezernentin Soziales, Sandra Wanzar; offiziell eröffnet. Die Besucher waren herzlich eingeladen, sich auf Begegnungen und Gespräche mit Zugewanderten einzulassen, so zum Beispiel im syrischen und afghanischen Gästezelt oder in der kasachischen Jurte. Kinder konnten beim Gestalten von afrikanischen Trommeln oder indianischen Rasseln sowie bei zahlreichen anderen Bastel- und Spielangeboten fremde Länder entdecken. Über leckere internationale Speisen konnten sich die Besucher des Festes auch kulinarisch anderen Kulturen nähern.

Auf der Veolia-Bühne präsentierten Amateurkünstler aus Gera in einem bunten Programm ihr Können. Dazu gehörten den Geraern bereits vertraute Akteure wie die Kulturgruppen des Interkulturellen Vereins und des Vietnamesischen Vereins, die orientalische Tänzerin Intchi sowie die Gruppe „Balkan-Express“. Die Mitglieder einer jungen afghanischen Musikgruppe kamen als Flüchtlinge nach Deutschland und haben sich erst hier in Gera kennen gelernt, ebenso ein syrisches Duo, das zum Fest erstmalig auftrat. Die jüngsten Akteure kamen mit einem serbischen Volkstanz aus der Kita „Schlumpfhausen“ in Steinbrücken.

„Mut, Risiko und (Über)Leben“ war der Leitgedanke einer bewegenden Gesprächsrunde am 17.09.2018 in der Stadt- und Regionalbibliothek. Nahid Shalalimi, Autorin des Buches „Wo Mut die Seele trägt – Wir Frauen in Afghanistan“ und die Journalistin Sharmila Hashimi sprachen mit den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern darüber, wie Frauen in und über Afghanistan berichten und ihre Zukunft mitgestalten.

Wir danken unseren Kooperationspartnern Engagement Global, Eine Welt Netzwerk Thüringen, Neue Deutsche Medienmacher, Deutscher Journalisten-Verband Landesverband Thüringen und der Stadt- und Regionalbibliothek Gera, die gemeinsam diese interessante Veranstaltung ermöglichten.

Im Kultur-Café „Zum Samowar“ fand wie in jedem Jahr das „Schnellschachturnier für Freizeitspieler“ in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Schach Gera statt. Acht Schachfreunde waren angetreten, um den Pokal des Interkulturellen Verein Gera e.V. zu erringen. Den Sieg erkämpfte Sportfreund Jens Mertinat, der bereits 2015 den Pokal mit nach Hause nehmen konnte. Herzlichen Glückwunsch!

Mit dem „Modetreff“, geleitet von Manuela Prautsch, startete am 27. September ein neues Angebot an Migrantinnen und Einheimische, gemeinsam kreativ Mode zu gestalten. Seitdem treffen sich jede Woche am Donnerstag, von 15:00 – 17:00 Uhr, in den Räumen unseres Vereins, Werner-Petzold-Straße 10, Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, um gemeinsam Stoffe zu färben, zu nähen, Accessoires zu gestalten oder andere kreative Ideen umzusetzen. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.